Autohaus DiBravo & Schuler wird Automobilcenter Solms

Der Name und der Inhaber haben gewechselt, der Top-Service bleibt: Nach vielen Jahren bekommt das Autohaus Di Bravo & Schuler einen neuen Eigentümer. 

Neu und unerfahren? Weit gefehlt. Das bisherige Team des Autohauses bleibt weitgehend erhalten – mit einem hochwertigen Service, einer zuverlässigen Werkstatt, erfahrenden Autospezialisten und einem guten Ruf! Der bisherige Inhaber und Gründer Thomas Schuler hat sich entschlossen, den Staffelstab weiter zu reichen an Sergej Wasiljew. Der hat vor einigen Jahren sogar bei Schuler die Ausbildung gemacht, ist heute selbst Kfz-Meister, Karosserie- und Fahrzeugbaumeister und Geschäftsführer des Karosserie- und Lackiercenters Weilburg. Während sich an der Qualität des Service nichts ändert, wird die Kompetenz und die Kapazitäten im Bereich Lackierung ausgeweitet. Für Wasiljew ist die Vergrößerung der nächste Schritt: „Durch die Übernahme des erfolgreichen Autohauses können wir nicht nur unser bestehendes Unternehmen um einen Standort erweitern, sondern vor allem unser Angebot für Privatkunden ausbauen und ein attraktives Leistungsspektrum anbieten. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und auf viele neue und alte Gesichter.“

Auch der Karosserie- und Lackierspezialist aus Weilburg kann auf eine lange und erfolgreiche Geschichte zurückblicken. Die Chronik des Dekra zertifizierten Familienunternehmens beginnt bereits im Jahr 2000. Der Inhaber und Geschäftsführer Sergej Wasiljew ist unter anderem Partner der HUK Coburg und betreut mit seinem Team viele lokale und überregionale Geschäftskunden, wie z.B. die Eintracht Frankfurt Fußball AG.